STILLEN

Muttermilch ist die natürlichste Nahrung für ein Baby. Die meisten Frauen möchten ihrem Kind die Brust geben. Doch manchmal klappt das Stillen nicht so problemlos, wie die Mutter sich das vorgestellt hat. Dafür kann es viele Gründe geben. Zum einem: muss Stillen erst gelernt werden. Mutter und Baby müssen sich erst aneinander gewöhnen und sich mit der Technik des Stillens vertraut machen. Zum anderen können Erkrankungen des Babys oder der Mutter zu Stillproblemen führen. Und nicht zuletzt sind es die vielen Stimmen aus der Verwandtschaft, die eine Mutter an der Fähigkeit, ihr Baby zu stillen, zweifeln lassen. Aber keine Sorge – es gibt ja die Stillberatung!

Eigene Geschichte

Ich selbst durfte 2 unterschiedliche Stillbeziehungen erleben. Nach einer schweren Geburtsreise mit der großen Tochter hatte ich die anfänglichen Probleme, die wahrscheinlich viele von euch kennen, wie zum Beispeil wunde Brustwarzen. Und habe dann 2 Jahre sehr innig gestillt.

Das Mini Mädchen machte sich sehr schnell auf die Welt und ich durfte eine schmerzarme Traumgeburt erleben, das Stillen jedoch wollte dieses mal nicht klappen. Es folgten direkt Fieber, Milchstau etc. und mein Gefühl ließ nicht locker, dass noch mehr dahinter steckte. So habe ich ihr mit knapp 4 Monaten das posteriore Zungenband trennen lassen und seither “läuft” es wortwörtlich. Und bin nun gespannt wielange diese Still-Reise geht…